40 aufwärts

Astrid Schulz absolvierte ihre Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre Institute in Los Angeles und spielte seitdem an diversen deutschen Bühnen, unter anderem  in Hamburg, Lübeck, Oldenburg, Kassel und Frankfurt. Auf dem Theaterschiff Bremen inszenierte sie die Revue „Sixty, Sixty“ und begeisterte als Schauspielerin u.a. in „Hossa“, „Heiße Zeiten“, „Sehnsucht“ und „Mann über Bord“. Nach „40 aufwärts“ ist „Alles Sülze“ das zweite Stück aus ihrer Feder.

 

 

 

 

 

 

Leena Fahje absolvierte ihre Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg und wurde mit dem Friedrich-Schütter-Preis ausgezeichnet. Seither spielte sie an Theatern in ganz Deutschland, so z.B. am Theater im Rathaus in Essen, dem Neuen Theater Hannover, Theater an der Kö in Düsseldorf, Theater am Dom in Köln, an der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig und der Komödie am Kurfürstendamm. In Bremen kennt man sie u. a. aus „Mann über Bord“ und „40 aufwärts“.

 

 

 

 

 

 

Tabea Scholz absolvierte ihre Schauspielausbildung am Hamburger Schauspiel-Studio Frese, anschließend war sie viele Jahre festes Ensemblemitglied am Theater Magdeburg. Sie spielte Hauptrollen in Musicals wie „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“,„Fame“, „Titanic“, „Anatevka“ und „Maria, ihm schmeckt´s nicht“. Seither führten sie weitere Engagements an die Oper Halle, Theater in Lübeck, Greifswald, Kassel und Bielefeld sowie zu den Bad Hersfelder und Bad Gandersheimer Festspielen.

 

 

 

Astrid Köhler absolvierte ihre Schauspielausbildung in Hamburg. Seitdem arbeitet sie als freie Schauspielerin und spielte in Hamburg am Winterhuder Fährhaus, Monsuntheater, Ernst-Deutsch-Theater, Altonaer Theater, St. Pauli Theater und auf Kampnagel. Seit 2015 ist sie Teil der Gruppe „Das Wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir“. Neben ihrer Theatertätigkeit spielte sie bereits in Film und Fernsehen und schreibt an eigenen Filmprojekten.