Dominik Paetzholdt

ist künstlerischer Leiter des Kabarett-Theaters Distel in Berlin. Er ist seit 2009 auch als freischaffender Regisseur tätig und inszenierte neben der Distel an der Comödie Dresden, für die Theatergastspiele Kempf, am Kabarett Academixer Leipzig, dem Neuen Theater Hannover und der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig. Am Packhaustheater inszenierte er die Kassenschlager „Landeier“,  „Mann über Bord.“ und „Liebe, Lust & Lockenwickler“

 

Regina Weber

 

 

 

 

 

erhielt ihre Ausbildung an der John Cranko Schule in Stuttgart, bei der Heinz Bosl Stiftung in München und Rosella Hightower in Cannes. Sie arbeitet als Choreografin für Film, Fernsehen und Theater. Zu den bekannteren Produktionen gehören die TV Serie »Anna« in der Regie von Frank Strecker und Dieter Wedels »Der König von St. Pauli«, so wie Kinoproduktionen wie »Die wilden Hühner«, »Das fliegende Klassenzimmer«, und Joseph Vilsmaiers »Comedian Harmonists« und »Marlene«. Zu ihren Theaterstationen gehörten in den letzten Jahren das Theater Kiel, die Comödie Dresden und das Kabarett-Theater Distel in Berlin, wo sie mit Regisseuren wie Frank-Lorenz Engel, Christian Kühn und Dominik Paetzholdt zusammenarbeite. Regina Weber lebt in Berlin.

 

Martina FlĂĽgge

spielte bereits am Schnürschuh-Theater, Theaterschiff Lübeck, bremer kriminal theater, Theater Worpswede, an der Komödie Kassel u.a. Daneben übernahm sie Sprechertätigkeiten für Radio Bremen. Am Theaterschiff Bremen begeisterte sie in diversen Kassenschlagern wie „Männer und andere Irrtümer“, „ABBA Hallo“ und „Ekel Alfred“. Für das Packhaustheater inszenierte sie u.a. „Ziemlich beste Freunde“. Mit „Liebe, Lust & Lockenwickler“ debütiert sie als Autorin.

Astrid Schulz

absolvierte ihre Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre Institute in Los Angeles und spielte seitdem an diversen deutschen Bühnen, unter anderem  in Hamburg, Lübeck, Oldenburg, Kassel und Frankfurt. Daneben ist sie freischaffende Sprecherin beim NDR. Auf dem Theaterschiff Bremen inszenierte sie die Revue „Sixty, Sixty“ und begeisterte als Schauspielerin u.a. in „Loriots dramatische Werke“,  „Hossa“, „Heiße Zeiten“, „Sehnsucht“ und „Mann über Bord“.

Sema Mutlu

wurde in der der Türkei geboren und lebt in Bremen. Die Sängerin, Komponistin, Texterin und Schauspielerin war bereits Duettpartnerin von Udo Lindenberg, Support für Mary J. Blige sowie Tito & Tarantula und drehte mit Dietmar Schönherr. Für die Musik zum Film „Der Schrei des Schmetterlings“ gewann sie mit ihrer Schwester Derya den Deutschen Fernsehpreis. Auf dem Theaterschiff überzeugte sie bereits u.a. in „Heiße Zeiten“, „Mann über Bord“ und „40 aufwärts“.

Andreas Euler

erlernte das Schauspielhandwerk in Hamburg. Engagements führten ihn u.a. ans Bremer Theater, Ernst-Deutsch Theater Hamburg, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Theater Worpswede, Theaterschiff Lübeck, an die Komödie Bielefeld, Komödie Kassel und die Störtebeker Festspiele auf Rügen. Im Fernsehen sah man ihn im Krimi „Stubbe“ und dem ZDF-Mehrteiler „Afrika, Mon Amour“ mit Iris Berben. Im Packhaustheater kennt man ihn u.a. aus „Ganze Kerle“ und „Allein in der Sauna“.