Christian Schliehe, gebĂĽrtiger Bremer, steht seit Beginn auf den BĂĽhnen des Theaterverbundes Schakinnis und spielte in vielen Kassenschlagern wie „Loriots dramatische Werke“, „Hossa“, „Ich will Spaß“ und „Sixty Sixty“ in Bremen, LĂĽbeck, Kassel, Bielefeld und Worpswede.  Zudem feierte er groĂźe Erfolge in Bremen und vielen anderen deutschen Städten mit dem SolostĂĽck „Heinz Erhardt – Was bin ich wieder fĂĽr ein Schelm?“, das er selbst fĂĽr die BĂĽhne eingerichtet und inszeniert hat. Zuletzt sah man ihn als Heinz RĂĽhmann in der gleichnamigen Produktion des Theaterschiffs.

 

 

 

 

 

Astrid Schulz absolvierte ihre Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre Institute in Los Angeles und spielte seitdem an diversen deutschen Bühnen, unter anderem  in Hamburg, Lübeck, Oldenburg, Kassel und Frankfurt. Auf dem Theaterschiff Bremen inszenierte sie die Revue „Sixty, Sixty“ und begeisterte als Schauspielerin u. a. in „Hossa“, „Ich will Spaß“, „Loriot“, „ABBA Hallo“, „Heiße Zeiten“, „Sehnsucht“ und „Mann über Bord“. Mit „40 aufwärts“, „Alles Sülze“ und „3-Bett-Zimmer“ hat sie zudem drei erfolgreiche Stücke für den Theaterverbund Schakinnis geschrieben.

 

 



........................................................................................................................................................