Christian Schliehe wirkte bereits in unzähligen Theaterproduktionen in seiner Heimatstadt Bremen mit. Auf dem Theaterschiff Bremen gab er im Mai 2003 sein Debüt in der 70er Jahre-Revue „Hossa“. Die Rolle des Erwin Wöhlermann hat er seitdem weit über 600 Mal gespielt. Er ist seitdem auch in „Ich will Spaß“,  „Loriot´s dramatische Werke“ und „Othello darf nicht platzen“ zu sehen gewesen. 2006 gab er an der Komödie Kassel mit „Hänsel und Gretel“ sein Regiedebüt. Zudem feierte er große Erfolge in Berlin und anderen deutschen Städten mit dem Solostück „Heinz Erhardt – Was bin ich wieder für ein Schelm?“. Mit der Hommage an Heinz Erhardt erfüllt er sich einen lang ersehnten Traum.



........................................................................................................................................................