Karsten Engelhardt

lebt als freischaffender Schauspieler und Regisseur in Hamburg.
Seit 1988 arbeitet er an BĂĽhnen im gesamten deutschsprachigen Raum und spielte auch in mehreren TV-Produktionen.

Zu seinen Inszenierungen gehören neben Komödien wie „Ladies Night“, „Männerhort“, „Ganze Kerle“, „Otello darf nicht platzen“, „Arsen und Spitzenhäubchen“, „Die bessere Hälfte“ und Michael Frayns „Ping Pong“ auch der Hitchcock-Krimi „Die 39 Stufen“, zwei Loriot-Abende, die Operetten „Der Vetter aus Dingsda“, Die Drei von der Tankstelle” und „Eine Nacht in Venedig“ sowie die Wechseljahre-Revuen „HeiĂźe Zeiten“ und “Höchste Zeit”.

Regie:
Ich will SpaĂź



........................................................................................................................................................